Über 5000 Personen - die meisten ohne Schutzmasken - haben sich am Samstag in Liestal BL zu einer bewilligten Kundgebung gegen die Corona-Massnahmenpolitik versammelt. Die Polizei liess sie gewähren.

Man werde wegen der fehlenden Schutzmasken nicht einschreiten, sondern konzentriere sich auf einen ruhigen Ablauf, sagte ein Polizeisprecher am frühen Nachmittag einem Korrespondenten der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Angekündigt war ein stiller Protestmarsch hin zu einer Schulanlage am Rand des Baselbieter Kantonshauptorts. Die Protestierenden trugen Schilder mit Aufschriften wie "Impfen tötet" oder "Keine Massentests".

Zum polizeilich bewilligten Protestmarsch aufgerufen hatte der Verein "Stiller Protest". Dieser initiierte in den vergangenen Wochen unter anderem bereits in Wohlen AG und Chur entsprechende Kundgebungen. Als Sprecher sind einschlägige Corona-Skeptiker wie der Basler "Männerarzt" Marco Caimi oder der Genfer Homöopath und Impfgegner Edouard Broussalian angekündigt.(SDA/hec)

Anzeige