Die Schweizer Stromproduzentin Alpiq und der Autobatteriehersteller Mercedes-Benz Energy haben eine Liefervereinbarung zum stationären Einsatz von Fahrzeugbatterien getroffen. Die beiden Unternehmen wollen Batteriespeichersysteme für Industrieunternehmen zur Verfügung stellen.

Alpiq liefert dabei als Generalunternehmerin das Energiemanagementsystem und ist verantwortlich für die Planung, die Installation und den Vertrieb, wie es in einem Communiqué vom Dienstag heisst. Zudem konfiguriert Alpiq die Software und passt die individuellen Dienstleistungen an die Kundenbedürfnisse und Einsatzzwecke an. Mercedes-Benz Energy steuert die Automobilbatterien bei.

Die stationären Energiespeicher sollen einen Beitrag zur Energieeffizienz und zur Senkung der Lastspitzen bei Industrieunternehmen leisten. Ausserdem könne das System auch zur Netzstabilisierung und Integration von erneuerbaren Energien eingesetzt werden, heisst es weiter.

(awp/tdr)