Der aussenpolitische Think Tank Foraus hat eine neue Präsidentin: Anna Stünzi ist an der ausserordentlichen Generalversammlung zur Nachfolgerin von Nicola Forster gewählt worden.

Dies teilte Foraus am Samstag nach der Versammlung mit. Anna Stünzi hat Psychologie und Volkswirtschaft studiert und doktoriert gemäss Mitteilung derzeit an der ETH Zürich im Bereich Klima- und Ressourcenökonomie. Sie ist seit 2011 Mitglied von Foraus und seit Frühjahr 2019 Vizepräsidentin.

Nicola Forster hatte den Think Tank vor zehn Jahren mitgegründet. Er arbeitet weiterhin für Foraus und wird einen Rat für Aussenpolitik aufbauen. (SDA)