Kryptowährungen werden nun sogar in der noblen Welt der Luxusprodukte als vertrauenswürdig angesehen: Das britische Auktionshaus Sotheby's nimmt bei einer Auktion auch die gängigsten Cybergeldmitteln Bitcoin und Ether entgegen. Versteigert wird ein birnenförmiger, 101,38 Karat schwerer Diamant - das wertvolle Stück könnte an der Veranstaltung in Hong Kong für bis zu 15 Milliarden Dollar unter den Hammer kommen.

Der Krypto-Event könnte besonders eine junge Generation anlocken - eine Publikum, welche das oft ein bisschen verstaubt wirkende Traditions-Unternehmen bislang nur schwer ansprechen konnte. Konkurrentin Christie’s hatte bereits im Februar bei einer Auktion Kryptowährungen als Zahlungsmitteln akzeptiert.

(bloomberg/mbü)