Der legendäre Herrenausstatter Brooks Brothers Inc. hat Insolvenz angemeldet. Das Unternehmen, gegründet 1818 in New York, erklärte den Schritt mit der eigenen Überschuldung und dem Rückschlag durch die Coronavirus-Krise. Brooks Brothers führte zuletzt rund 250 Ladengeschäfte in den USA.

Offenbar trafen beim Traditions-Lieferanten klassischer Business-Ausstattung mehrere Faktoren zusammen: Zu den Lockdowns der Läden und zur allgemein trüben Konsumstimmung kam hinzu, dass der Zwang zum Home Office den Bedarf an Anzügen, Hemden und Krawatten bremste. Ohnehin hatte sich seit Jahren auch in den amerikanischen Businesswelt ein gewisser Casual-Trend ausbreitet.

(rap)