Nach 11-jähriger Tätigkeit tritt Robert Oudmayer als CEO der Cembra Money Bank zurück: Er will im Laufe des Jahres 2021 in den vorzeitigen Ruhestand treten. Die Suche nach einer Nachfolge läuft, derweil wird Robert Oudmayer wird die Bank bis zur Übergabe leiten.

Wie das Kredit-Institut weiter meldet, wird der Verwaltungsrat an der kommenden Generalversammlung 2021 Susanne Klöss-Braekler und Martin Blessing als neue Verwaltungsratsmitglieder zur Wahl vorschlagen. Sie werden Peter Athanas und Urs Baumann ablösen, die nicht mehr zur Wiederwahl antreten.

Susanne Klöss-Braekler ist Spezialistin für Finance, Investments, Marketing und Product Management. Bis Oktober 2020 war sie Vorstandsmitglied der Deutsche Privat- und Firmenkundenbank AG (PFK AG), zuletzt in der Verantwortung für die Bereiche Produkte, Prozessmanagement und Digitalisierung. Davor war sie Mitglied des Vorstands und hatte verschiedene Führungspositionen bei der Deutsche Postbank sowie der Deutschen Bank inne. Sie hat einen Master in Business Administration und war über 20 Jahre als Partnerin für Accenture PLC tätig.

Martin Blessing war von 2016 bis 2019 Mitglied der Konzernleitung und Co-Präsident Global Wealth Management der UBS. Zuvor war er als CEO der Commerzbank AG tätig. Martin Blessing hat einen Master in Business Administration und ist ehemaliger Principal von McKinsey.

(rap)