Volkswagen hat einem Medienbericht zufolge ein Milliardengebot für seine Sportwagentochter Lamborghini erhalten. Die Quantum Group habe zusammen mit der Londoner Investmentfirma Centricus Asset Management eine erste Offerte über 7,5 Milliarden Euro vorgelegt, berichtete das Magazin «Autocar» am Dienstag unter Berufung auf Kaufunterlagen.

Sowohl VW-Chef Herbert Diess als auch Audi-Chef Markus Duesmann wüssten von der Offerte. Als Repräsentant von Quantum werde Rea Stark genannt, Mitgründer von Piech Automotive.

Lamborghini wird von Audi gesteuert

Zum Management des Elektroauto-Startups Piech Automotive gehören unter anderem Anton Piech, der Sohn des Ex-VW-Chefs Ferdinand Piech, sowie Ex-Porsche-Chef Matthias Müller. Es sei derzeit aber unklar, ob sie auch an dem Kaufangebot beteiligt seien, hiess es in dem Bericht weiter. Lamborghini gehört seit 1998 zu Audi.

(reuters/mbü)