Das Oktoberfest fällt angesichts der Corona-Pandemie auch 2021 aus. Das teilte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Montag mit. Die Empfehlung sei, auch andere grosse Feste nicht abzuhalten. Schon 2020 war das grösste Volksfest der Welt der Pandemie zum Opfer gefallen. 

Die Wiesn 2021 sollte vom 18. September bis zum 3. Oktober stattfinden. Rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt kamen in früheren Jahren zum grössten Volksfest der Welt in die bayrische Landeshauptstadt.

Auch wenn bis zum geplanten Start viele Menschen geimpft sein könnten: In Corona-Zeiten wäre die Ansteckungsgefahr auf dem Fest mit oft bis auf den letzten Platz besetzten Bierzelten und dem Gedränge in den Gassen zu gross.

Harter Schlag für die lokale Wirtschaft

Die erneute Absage trifft wirtschaftlich nicht nur Wirte, Schausteller und Budenbesitzer auf dem Volksfest selbst, sondern auch Hotels, Gaststätten, Taxifahrer und Detailhändler. Die Wiesn 2019 hatte nach Angaben der Stadt einen Wirtschaftswert von rund 1,23 Milliarden Euro.

Anzeige

(reuters/mbü)