Das Asset Management der Credit Suisse Schweiz geht mit der AgaNola AG zusammen. Sie vereinen ihre Expertise unter einem Dach, wie die Credit Suisse am Mittwochmorgen mitteilt. AgaNola werde demnach unter dem Namen Credit Suisse Investment Partners agieren und sich weiterhin auf die Verwaltung von Wandelanleihen fokussieren.

Die bisherigen Portfoliomanager bleiben verantwortlich für die jeweiligen Fonds und Mandate. Die Umsetzung der Integration sei für Ende März geplant, vorbehaltlich der Genehmigung durch die Finma.

Aus diesem Zusammenschluss entstehe ein Schweizer Wandelanleihenspezialist, heisst es weiter. Kombiniert wird Credit Suisse Investment Partners rund 2,2 Milliarden Franken verwalten.

Die Leitung übernimmt Oliver Gasser, bisher Chef von AgaNola. Luc Mathys, Leiter Fixed Income des Credit Suisse Asset Management, wird zum Präsidenten des Verwaltungsrats ernannt. In den Verwaltungsrat ziehen der frühere Six-Chef Christian Katz ein und Marcel C. Saucy, Präsident der Fincor Finance.

(me)