Gesundheitsminister Alain Berset beunruhigt die derzeitige wöchentliche Verdoppelung der positiven Corona-Fälle nicht übermässig. Beim Impfen habe man das Anfang dieses Jahres formulierte Ziel schon übertroffen. Mit der Delta-Variante müsse die Rate jedoch wohl höher sein. Die Zunahme der positiv getesteten Fälle sei «nicht so angenehm», komme aber nicht unerwartet, sagte Berset am Freitagabend im «Echo der Zeit» von Schweizer Radio SRF.

Die Situation sei aber im Vergleich zum Sommer 2020 eine gänzlich andere. Fast zwei Drittel der erwachsenen Bevölkerung seien mindestens einmal geimpft. Die Belegung in den Spitälern mit Corona-Patienten sei sehr tief. Die neue Welle treffe vor allem ungeimpfte jüngere Menschen. Für die meisten von ihnen sei dies gesundheitlich kein Problem.

(sda)