Die Exporterwartungen der Industrie seien im Mai von minus 50,2 auf minus 26,9 Punkte gestiegen, teilte das Münchener Institut am Dienstag zu seiner Umfrage unter rund 2300 Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes mit.

Zwar sei dieser starke Anstieg bisher einmalig, doch seien die Unternehmen von Optimismus noch weit entfernt. «Die deutsche Exportwirtschaft sieht immerhin einen Silberstreif am Horizont», erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

In fast allen Bereichen werde zwar weiterhin mit einem Rückgang der Ausfuhren gerechnet. Dieser falle aber weniger stark aus als im Vormonat erwartet. In allen Schlüsselbranchen sind laut Ifo die Exporterwartungen gestiegen, allen voran in der Autobranche. Auch in der Elektrobranche sind die Unternehmen weniger pessimistisch. Im Maschinenbau sowie in der Metallerzeugung und -verarbeitung dagegen überwiegt trotz Verbesserung die Skepsis.

(awp/tdr)