Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier plant einer Zeitung zufolge den Aufbau einer europäischen Cloud unter dem Namen «Gaia-X». Dabei sollten sich Anbieter von Daten- und Rechenkapazitäten im Internet über eine Art offenes Netzwerk verknüpfen, berichtete die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» (FAZ) am Donnerstag in ihrer Online-Ausgabe unter Berufung auf ein internes Papier.

Mit den beteiligten Unternehmen sollten kommende Woche die abschliessenden Gespräche geführt werden. Die Bundesregierung wolle als Nutzer der Cloud eine Schlüsselrolle einnehmen. Unklar sei noch, ob Gaia-X als Unternehmen, Verein oder Stiftung aufgebaut werden soll, hiess es weiter.

«Wir stehen hier kurz vor dem Durchbruch»

Benötigt werde eine «europäische Dateninfrastruktur», zitierte die Zeitung Altmaier. «Wir stehen hier kurz vor dem Durchbruch. Ich bin zuversichtlich, dass wir in den nächsten Tagen hierzu konkrete Umsetzungsschritte bekanntgeben können.» Die Cloudbranche wird gegenwärtig weitgehend von US-Konzernen wie Amazon beherrscht.

(reuters/mbü)