Der Handel mit Kryptowährungen in der Schweiz ist zu Jahresbeginn auf Rekordkurs: Im Januar 2021 hat sich das Handelsvolumen in Produkten mit Kryptowährungen als Basiswert gegenüber dem Vormonat auf 577,9 Millionen Franken mehr als verdoppelt.

Der somit höchste je verzeichnete Monatsumsatz übertrifft bereits die Hälfte des Rekordjahresumsatzes 2020 (1,1 Mrd.) und den gesamten Jahresumsatz 2019 von 521 Millionen Franken an der Schweizer Börse, wie die Schweizer Börse SIX am Montag mitteilte.

Ein strukturiertes Produkt auf Bitcoin war populär

Die Anzahl Abschlüsse nahm im Januar gegenüber Dezember 2020 um 106 Prozent zu und erreichte 22'779. Insgesamt wurden im Berichtsmonat 65 Produkte auf Kryptowährungen gehandelt. ZXBTAV, ein Strukturiertes Produkt mit Bitcoin als Basiswert, wurde mit 162,7 Millionen Franken am meisten gehandelt und verzeichnete mit 4'243 die meisten Abschlüsse - beides neue Monatsrekorde.

(awp/mbü)