Die UBS wird ihre Generalversammlung in diesem Jahr früher als ursprünglich geplant durchführen. Neu werde die GV am 8. April anstatt am 28. April abgehalten, teilte die Grossbank am Montag mit. Im Jahr 2022 findet die Veranstaltung am 6. April statt.

Die UBS straffe den jährlichen Zyklus der Berichterstattung und habe daher beschlossen, auch die GV früher im Jahr durchzuführen, heisst es. Der neue Termin Anfang April stehe dabei im Einklang mit der Publikation des vollständigen Geschäftsberichts. Dieser solle jeweils Anfang März publiziert werden; in diesem Jahr am 5. März. Die Geschäftszahlen zum Jahr 2020 legt die Bank bereits am 26. Januar vor.

Der Anlass wird im Internet übertragen

Weiter teilte die UBS mit, dass die GV auch in diesem Jahr aufgrund der Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie als Webcast abgehalten werde. Die Aktionäre müssten daher ihre Stimmrechte wiederum über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben.

(sda/mbü)