Neue Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) zeigen, dass im letzten Jahr die Kontrollbehörden so wenige Verstösse entdeckt haben wie nie seit Einführung der zentralen Erfassung. Dies meldet der «Sonntagsblick». 

Von Januar bis Weihnachten 2019 wurden wegen Verstössen gegen das Entsendegesetz 3045 Sanktionen ausgesprochen. Im Jahr 2018 waren 4748 Verstösse gezählt worden. Die Zahlen sind noch provisorisch, da ein Teil der Entscheide noch nicht rechtskräftig ist und in der Liste noch nicht erfasst ist. Zudem haben noch nicht alle Kantone sämtliche Sanktionen gemeldet.

(sda)