Die Credit Suisse (CS) hat Christine Graeff zur neuen Group Head Corporate Communications ernannt. Gleichzeitig wird sie Stellvertreterin des Global Head of Human Resources, wie die CS am Mittwoch mitteilte.

Die neue Kommunikationschefin stösst per 1. Januar 2021 von der Europäischen Zentralbank (EZB) zur CS. Bei der EZB war sie ebenfalls für die Kommunikation verantwortlich. Sie wird an den VR-Präsidenten Urs Rohner, an den CEO Thomas Gottstein sowie an Antoinette Poschung berichten, deren Stellvertreterin sie wird.

Graeff hatte zum 1. Januar 2013 die seinerzeit neu geschaffene Abteilung «Kommunikation und Sprachdienste» bei der EZB übernommen und somit den vormaligen EZB-Präsidenten Mario Draghi fast während dessen gesamter achtjähriger Amtszeit kommunikativ begleitet. Seit dem 1. November 2019 führt die Französin Christine Lagarde die Notenbank.

(awp/mlo)