Facebook baut sein Standbein in Indien mit einer Beteiligung an der Digitalsparte des indischen Reliance-Konglomerats in Milliardenhöhe aus. Für einen Anteil in Höhe von zehn Prozent würden 5,7 Milliarden Dollar gezahlt, teilte Reliance am Mittwoch mit.

Ziel der neuen Partnerschaft ist es, möglichst schnell ein digitales Bezahlangebot für kleine Lebensmittelhändler zu starten.

Online-Lebensmittelplattform

Die Kirana genannten Läden gelten als Herz des indischen Lebensmittelmarktes, dessen Wert mit 375 Milliarden Dollar veranschlagt wird. Reliance betreibt mit JioMart bereits eine Online-Lebensmittelplattform, die nun mit Hilfe des Messenger-Dienstes WhatsApp um digitale Bezahloptionen erweitert werden soll. Gerade bemüht sich die Facebook-Tochter, die in Indien - ihrem grössten Markt - 400 Millionen Nutzer zählt, um grünes Licht der Regulierer.

Reliance nutzt die Geldspritze zum Abbau seiner Schulden, die sich angesichts der Investitionen unter anderem in den inzwischen landesweit grössten Mobilfunker Jio Infocomm angehäuft haben.

(reuters/tdr)