Bei der Fluggesellschaft Swiss türmen sich die Betreibungen. In den vergangenen Wochen habe es gleich dutzende Zahlungsaufforderungen gegeben, schreibt die «SonntagsZeitung». Sie beruft sich auf einen Auszug aus dem Betreibungsregister der Fluglinie, welcher ihr vorliegt. Seit Anfang April haben insgesamt 72 Gläubiger Betreibungen von total 4,48 Millionen Franken eingereicht. Die weitaus grösste Forderung stamme von Der Touristik Suisse. Am 22. Juni habe das Unternehmen eine Betreibung von rund 4,2 Millionen Franken eingereicht. Swiss habe dabei - wie bei allen anderen Forderungen - aber Rechtsvorschlag erhoben. Bei den meisten Betreibungen dürfte es um die Rückerstattungen von Flugreisen gehen. (sda/val)

Anzeige