Die Versicherungsgruppe Helvetia beginnt Anfang nächster Woche mit dem Bau des Projekts Campus Basel. Nach den Plänen der Architekten Herzog & De Meuron erneuert und erweitert Helvetia den Sitz an der St. Alban-Anlage in Basel und gestaltet diesen neu.

Die Bauarbeiten starten laut Mitteilung vom Freitag am kommenden Montag, wobei das gesamte Projekt bis im Jahr 2027 abgeschlossen werden soll. Die Baufreigabe dazu hatte Helvetia bereits im Frühling dieses Jahres erhalten.

In Basel wird parallel zum heutigen Hauptgebäude ein Zwillingsbau mit zwei Hochhäusern gebaut, die durch einen Zwischenbau verbunden sind. Gleichzeitig wird das Hauptgebäude aus den 1950er-Jahren umfassend erneuert. Der neue Basler Sitz des Versicherers soll künftig rund 350 Mitarbeitenden Platz bieten.

(awp/mlo)