Bitcoin steigt über die Marke von 10'000 Dollar und markiert mit 10'407,28 Dollar den höchsten Stand seit Mitte Februar. Bitcoin-Experte Timo Emden vom gleichnamigen Analysehaus sagt, das habe zum einen damit zu tun, dass Leerverkäufer ihre Positionen glattstellen und dafür Bitcoin kaufen müssten.

Zum anderen könnten US-Investoren angesichts der gewaltsamen Proteste in ihrem Heimatland verstärkt auf Kryptowährungen ausweichen.

(reuters/mbü)