Das Geldhaus geht nun von einem BIP-Wachstum im ersten Quartal 2021 von annualisiert zehn statt den bislang vorausgesagten acht Prozent aus.

Im Gesamtjahr 2021 sehen die Experten das US-Wirtschaftswachstum nun bei 6,2 Prozent statt wie bislang bei 5,6 Prozent. Dabei geht Goldman Sachs davon aus, dass der Impfstoff bis Mitte kommenden Jahres bereits weit verbreitet sein wird.

Wieder mehr Geld für Transport

Die Analysten erwarten, dass Verbraucher nach der Einführung eines Impfstoffs vor allem wieder mehr für Dienstleistungen ausgeben. Der Schutz vor einer Infektion werde am stärksten die Ausgaben für Transport, Verpflegung und Unterkünfte ankurbeln.

Das seien die Sparten, die sich vor einer Impfstoffzulassung am schwächsten vom Schlag durch die Pandemie erholen würden. 

(reuters/tdr)