Das US-Biotechunternehmen Moderna zieht in den S&P-500-Index ein. Der Corona-Impfstoffhersteller werde das Biopharmazie-Unternehmen Alexion Pharmaceuticals ab 21. Juli ersetzen, teilt der Indexbetreiber mit.

Im nachbörslichen Handel sprangen Moderna-Aktien rund sechs Prozent in die Höhe. In diesem Jahr hat das Papier bereits um 150 Prozent zugelegt. Damit stieg die Marktkapitalierung des Unternehmens auf rund 100 Milliarden Dollar.