Der Baukonzern Implenia trennt sich von ihrer österreichischen Gesellschaft Tüchler Ausbau GmbH. Sie werde von der HK-A Ausbau Holding GmbH mit Sitz in Wien übernommen, teilte Implenia am Freitag mit.

Die HK-A gehört den Angaben zufolge zur Hälfte der KALEA Holding GmbH von Christoph Kurtz und zur anderen Hälfte dem aktuellen Geschäftsführer, Philipp Horvath.

Man veräussere die Tüchler Ausbau GmbH an die neue Eigentümerschaft, um sich weiter auf das definierte künftige Kernportfolio zu fokussieren. Das österreichische Unternehmen gehörte seit 2016 zu Implenia in Österreich. Die 60 Mitarbeitenden werden alle übernommen.

(awp/mlo)