Die US-Bank JP Morgan gibt eine bisher der pessimistischsten Prognosen für die Entwicklung der US-Wirtschaft heraus. Der US-Chefökonom der Grossbank, Michael Feroli, rechnet mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung von vier Prozent im laufenden ersten und von 14 Prozent im zweiten Quartal.

Für das Gesamtjahr erwartet er, dass sich das Minus auf 1,5 Prozent beschränkt. Voraussetzung sei, dass die Fed weiter «kreative» Wege zur Unterstützung der Wirtschaft finde und die geplanten Konkunkturhilfen der Regierung im Volumen von einer Billion Dollar umgesetzt werden.

Coronavirus-Update: Immer mehr Länder schliessen die Grenzen

Mehr zur aktuellen Lage in der Corona-Krise lesen Sie hier.

(reuters/gku)