Die Privatbank Julius Bär stellt per Anfang November ein neues Team für den brasilianischen Markt mit fünf Personen ein. Die neuen Angestellten wechseln alle von der Grossbank Credit Suisse zu Julius Bär. Sie werden von Zürich aus arbeiten.

Mit dem neuen Team wolle Julius Bär das Engagement in seinem Schlüsselmarkt Brasilien verstärken, teilte der Zürcher Vermögensverwalter am Mittwoch mit. Geleitet wird das Team von Jorge Torea, der bereits bei der Credit Suisse für die internationale Vermögensverwaltungsgeschäft in Brasilien zuständig war.

Julius Bär ist in Brasilien mit seinen Tochtergesellschaften GPS und Reliance nach eigenen Angaben der grösste unabhängige Vermögensverwalter. Seit Ende August operiere die Bank in dem südamerikanischen Land unter der neu lancierten Marke «Julius Baer Family Office» mit über 200 Angestellten, heisst es in der Mitteilung.

(awp/tdr)