Die Mitglieder der Bewegung "Renovate Switzerland" (Schweiz erneuern) nahmen die 250 Meter lange Verkehrsader ab 07.30 Uhr in Beschlag. Sechs Aktivisten blockierten die sechs Fahrspuren der Brücke sitzend. Zudem breiteten sie Transparente aus und verteilten Zettel an Autofahrer. Drei Aktivisten klebten sich mit jeweils einer Hand am Asphalt fest.

Die Polizei rief die Aktivisten dazu auf, die Brücke zu verlassen. Drei Personen wurden abgeführt. Ein Aktivist wurde weggetragen. Die Feuerwehr wurde herbeigerufen, um die festgeklebten Aktivisten zu befreien. Die Aktion verlieft friedlich. Gewisse Autofahrer und Passanten beschimpften die Aktivisten.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mit der unbewilligten Aktion forderten die Protestierenden vom Bundesrat Massnahmen zur energetischen Gebäudesanierung. Konkret verlangen sie einen nationalen Plan zur Sanierung von einer Million Häusern bis 2040. Eine ähnliche Aktion wie in Genf hatte die erst kürzlich gegründete Bewegung "Renovate Switzerland" am Montag in Lausanne durchgeführt. Die Organisation kündigte weitere Aktionen an.