Unter wachsendem Regulierungsdruck stellt die Kryptobörse Binance den Verkauf sogenannter Aktien-Token ein. Dies gelte ab sofort, teilte die Handelsplattform am Freitag auf ihrer Internetseite mit. Ab Oktober könnten sie auch nicht mehr gehandelt werden.

Am Donnerstag hatte die italienische Börsenaufsicht klargestellt, dass Binance nicht autorisiert sei, Investment-Dienstleistungen in Italien anzubieten. Die Kryptobörse hatte auf ihrer Webseite Informationen zu Derivaten und Aktien-Token auf italienisch bereitgestellt. Auch Behörden anderer Länder erhöhen den Druck. Im April hatte die deutsche Bafin dem Unternehmen Bussgelder angedroht, weil Aktien-Token ohne erforderliche Wertpapier-Unterlagen angeboten würden.

Bei Aktien-Token handelt es sich um digitale Versionen von Anteilsscheinen. Ihr Wert ist an den Kurs der zugrundeliegenden Aktien gekoppelt. Binance hatte bislang Token auf die Dividendenpapiere von Firmen wie Apple, Tesla oder Microsoft angeboten.

Mehr zum Thema:

Anzeige