Der Baustoff- und Zementkonzern LafargeHolcim errichtet ein neues Technologie-Zentrum für den amerikanischen Kontinent. Es wird 250 Personen beschäftigen. Das berichten kolumbianische Medien (etwa hier, hier und hier), nachdem der Bürgermeister der kolumbianischen Millionenstadt, Daniel Quintero, die Schaffung des «centro de innovación tecnológica» bekanntgegeben hatte. LafargeHolcim wird 10 Millionen in die Errichtung investieren. 

Das neue Americas Digital Center bündelt die entsprechenden Aktivitäten in Nordamerika (die bislang in Toronto stattfanden) und in Südamerika (bislang Sao Paulo). In Medellín beschäftigt LafargeHolcim bereits 860 Angestellte. 

(rap)