Der Pharmazulieferer Lonza nimmt 85 Millionen Franken in die Hand, um die weltweite Produktionskapazität des Konzerns für Medikamentenkapseln zu erhöhen. Diese soll um 15 Prozent oder um 30 Milliarden Kapseln jährlich steigen.

Der Schritt wird in einem Communiqué vom Donnerstag mit einer steigenden Nachfrage sowohl auf dem pharmazeutischen Markt als auch auf dem Markt für Nahrungsergänzungsmittel begründet. Die Mittel würden 2020 und 2021 an acht Lonza-Produktionsstandorten rund um den Globus investiert. Die Schweiz ist nicht betroffen.

(awp/tdr)