Der Blackout in der Stromversorgung trat gegen 19.50 Uhr auf, wie ein Mitarbeiter des Störungsdienstes von Energie Service Biel/Bienne (ESB) der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Danach rückte ein Service-Team aus.

Die Ursache der Störung war ein technischer Defekt. Gemäss ESB war es zu einem Kurzschluss in einem 16-Kilovolt-Transformatoren gekommen.

Betroffen vom Stromausfall waren mehrere Stadtteile, wie Bürger in sozialen Medien berichteten. Einzelne Quartiere waren demnach vorübergehend komplett dunkel.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Fachhochschule und Altstadt besonders betroffen

Ohne Strom waren gemäss ESB vorübergehend insbesondere das Gebiet bei der Fachhochschule und der nördliche Teil der Altstadt. Gegen 21.30 Uhr war die Störung grösstenteils behoben, wie ESB auf Twitter mitteilte. Am späten Abend hatten schliesslich alle Haushalte wieder Strom, wie das Unternehmen auf seiner Webseite bekanntgab.

Die Stadt Biel am nordöstlichen Ende des Bielersees zählt gut 56'000 Einwohnerinnen und Einwohner. Es ist die grösste zweisprachige Stadt der Schweiz mit den Amtssprachen Deutsch und Französisch.