Migrolino kommt mit einem neuen Ladenkonzept unter dem Brand «Mio». Es lehnt sich an den bewährten Migrolino-Shop an - ist aber kompakter: So werden die Ladeflächen unter 80 Quadratmeter gross sein. Und sind für kleinere Standorte gedacht. 

Der erste «Mio»-Shop eröffnete am Donnerstag an der Shell Tankstelle Limmatbrücke Überlandstrasse in Fahrweid bei Dietikon. Mit dem Angebot wolle die Migros «die Angebotslücke zwischen Convenience-Shops und Kioskformaten ausfüllen und richtet sich an den Bedürfnissen der on-the-go Kundschaft aus», wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt. 

Dabei wolle man vor allem Sandwiches, Getränken, Snacks, Kaffee und frische Brötchen anbieten. Zudem würden auch Migros Eigenprodukte angeboten. Zusammen mit Shell soll «Mio» auch an weiteren Standorten, wie beispielsweise an den Shell Tankstellen in Staad am Bodensee und in Bern beim Wankdorf Stadion, umgesetzt werden. Bis Ende 2022 werden sämtliche Shell Select Standorte auf das «mio» Konzept umgestellt.

(tdr)