Der kanadische Milliardär Lawrence Stroll steigt beim britischen Luxusautobauer Aston Martin ein. Er übernehme einen Anteil von etwa 20 Prozent für ungefähr 200 Millionen Pfund (236,96 Millionen Euro).

Wegen der enttäuschenden Geschäftsentwicklung solle eine Kapitalerhöhung im Volumen von circa 500 Millionen Pfund stattfinden, teilte Aston Martin mit. Lawrence Stroll solle Aufsichtsratschef werden und damit in dem Gremium Penny Hughes ersetzen.

Der Stuttgarter Autokonzern Daimler, der fünf Prozent an Aston Martin hält, wollte keine Stellungnahme dazu abgeben.

(reuters/gku)