Die Handykette Mobilezone will auch gebrauchte Smartphones verkaufen. Das Unternehmen lanciert dafür die Marke «Jusit», wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst.

Die Smartphones stammten aus dem Eintauschprogramm von Mobilezone, schreibt die Gesellschaft weiter. Die zurückgegebenen Neugeräte und gebrauchten Smartphones würden überprüft, falls erforderlich wiederaufbereitet und dann in den Verkauf gegeben. Dadurch werde die Lebensdauer der Geräte um zwei bis vier Jahre verlängert, was die Umwelt schone.

Die Aufbereitung führe die Mobilezone-Tochter Mobiletouch durch, welche sich selber als grösste Werkstatt für Smartphones der Schweiz bezeichnet.

Leichte Gebrauchsspuren möglich

Jedes Smartphone muss laut den Angaben den originalen Herstellertest bestehen und so leistungsfähig sein wie ein neues Gerät. Techniker führten bei jedem Exemplar zudem eine professionelle Datenlöschung und Reinigung durch und installierten die neusten Software-Updates.

Anzeige

«Jusit» bietet die Geräte in drei Qualitätsklassen «Wie neu», «Sehr gut» und «Gut» an, wie es weiter heisst. Bei der letzten Kategorie könnten die Smartphones leichte Gebrauchsspuren aufweisen, die auch mit den Fingern spürbar seien.

(awp/mlo)