Nach dem jüngsten Kursrutsch sind Anleger am Montag entschlossen an die Wall Street zurückgekehrt. Besonders gefragt waren Technologie-Aktien. Der Dow Jones schloss 0,8 Prozent fester bei 30'212 Punkten. Der technologielastige Nasdaq rückte 2,6 Prozent auf 13'403 Punkte vor, und der breit gefasste S&P 500 legte 1,6 Prozent auf 3773 Punkte zu.

Unterdessen schoss der Preis für Silber in Gamestop-Manier zeitweise auf ein Acht-Jahres-Hoch von 30,03 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm).

Der weltgrösste börsennotierte Silber-Fonds (ETF) gewann gut sieben Prozent an Wert. Parallel dazu legten die Aktien von Minenbetreibern wie Hecla, Fortuna Silver oder Coeur bis zu 28 Prozent zu.

Silber im Fokus der Kleinanleger

«Die Reddit-Gemeinde hat ihre Aufmerksamkeit von Gamestop ab- und dem Edelmetallmarkt zugewendet», sagte Anlagestratege Michael Hewson vom Brokerhaus CMC Markets. Dies verschaffe Aktien-Investoren eine Verschnaufpause nach den jüngsten Kurskapriolen bei dem US-Videospielehändler und anderen Werten.

Anzeige

Kleinanleger hatten sich unlängst in einem Forum der Internet-Plattform Reddit zu konzertierten Käufen der Gamestop-Aktie verabredet. Damit zwangen sie Hedgefonds zur Auflösung von Wetten auf einen Kursverfall des US-Videospielehändlers.

Sie trieben einige dieser Fonds an den Rand des Ruins und lösten einen Ausverkauf an den internationalen Börsen aus. Der weltweite Hedgefonds-Verband Aima warnte, dass durch die Kurskapriolen am Ende viele als Verlierer dastehen könnten. Am Montag verloren Gamestop-Aktien mehr als 30 Prozent.

«Wenn das platzt, haben wir grössere Probleme (..)»

Ein grösseres Risiko berge derzeit der Technologiesektor, warnte Anlagestratege Jim Reid von der Deutschen Bank. Käufe von Kleinanlegern hätten die Bewertungen einiger Firmen seit Ausbruch der Coronavirus-Pandemie «in schwindelerregende Höhen» gehievt. «Wenn das platzt, haben wir grössere Probleme als letzte Woche», betonte Reid.

(reuters/mbü)