Orell Füssli übernimmt die Mehrheit am Technologie-Unternehmen Procivis. Damit werde die Position bei digitalen Identitäts- und Zertifikatlösungen verstärkt, teilte das Traditionsunternehmen am Montag mit. Procivis solle weiterhin vom bisherigen Management und CEO Daniel Gasteiger geführt werden.

Bereits Anfang 2020 hatte Orell Füssli eine Minderheits-Beteiligung an Procivis erworben. Das Unternehmen nehme bei der Digitalisierung von Dienstleistungen für den öffentlichen Sektor eine führende Rolle ein, so die Meldung. Mit der Übernahme könne Orell Füssli nun physische und digitale Identitäts- und Zertifikatslösungen aus einer Hand anbieten. Finanzielle Details werden in der Mitteilung nicht genannt.

(awp/mbü)