Die krisengeschüttelte Schweizer Falcon Private Bank wird abgewickelt. Nach einer strategischen Überprüfung habe die Gesellschaft mit ihrem Eigner Mubadala aus Abu Dhabi vereinbart, ihre Kundenbeziehungen auf ein anderes Institut zu übertragen und ihre Private-Banking-Aktivitäten einzustellen, wie der inzwischen in Falcon Private Ltd umbenannte Vermögensverwalter am Montag mitteilte.

Falcon befinde sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über die Übertragung ihrer Kundenbeziehungen auf eine andere Schweizer Bank. Die Firma werde im Verlauf des kommenden Jahres keine Bankdienstleistungen mehr erbringen. Vorerst unterstehe Falcon weiterhin der Aufsicht der Schweizer Finanzmarktbehörde Finma.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits vor zwei Wochen berichtet, dass Falcon Insidern zufolge abgewickelt werden soll. Nach der Verwicklung in den milliardenschweren Korruptionsskandal rund um den malaysischen Staatsfonds 1MDB kam das Institut nie mehr auf Touren und erfüllte schliesslich auch die Vorgaben der Regulierungsbehörde nicht mehr. 

Anzeige

(reuters/mlo)