Die Gold-Rally geht weiter. Das Edelmetall verteuert sich um 0,3 Prozent auf 1522 Dollar je Feinunze. Damit summiert sich das Plus seit Weihnachten auf rund 50 Dollar.

Offenbar hätten einige Anleger in Erwartung des traditionell positiven Kursverlaufs zum Jahresauftakt sich schon vor Silvester mit Gold eingedeckt, sagt Carlo Alberto De Casa, Chef-Analyst des Brokerhauses ActivTrades. Positiv sei ausserdem, dass das Edelmetall vor etwa zehn Tagen die charttechnische Hürde bei 1480 Dollar überwunden habe.

(reuters/mbü)