Getragen von Technologie-Werten haben die drei wichtigsten Indizes an der Wall Street zum Wochenausklang neue Höchststände erreicht. Erstmals in seiner Geschichte schloss der Dow Jones mit mehr als 35'000 Punkten.

Der S&P 500 ging am Freitag ein Prozent höher bei 4412 Punkten aus dem Handel. Der Dow legte 0,7 Prozent zu auf 35'062 Zähler. Der technologielastige Nasdaq rückte ein Prozent auf 14'837 Punkte vor. Auf Wochensicht stieg der S&P knapp zwei Prozent, der Dow 1,1 Prozent und die Nasdaq 2,8 Prozent.

Twitter und Snap legen starke Zahlen vor

Mut machten Investoren die Geschäftszahlen von Twitter und Snap. Der Kurznachrichtendienst hatte Werbeeinnahmen und Umsatz überraschend stark gesteigert.

Twitter-Titel stiegen um drei Prozent, die Papiere von Snap legten 23,8 Prozent zu. Der Snapchat-Betreiber hatte seinen Umsatz ebenfalls stärker gesteigert als erwartet.

Langfristig sei Snap ein attraktiveres Investment als Twitter, prognostizierte Analyst Michael Nathanson vom Brokerhaus MoffettNathanson. Bereits im kommenden Jahr werde Snap den Kurznachrichtendienst beim Umsatz überflügeln.

Hohe Erwartungen an die Tech-Giganten

Auch bei Grosskonzernen wie Amazon, Apple, Microsoft oder der Google-Mutter Alphabet stiegen Investoren ein und verhalfen ihnen zu Kursgewinnen von bis zu 3,6 Prozent. Die Unternehmen öffnen in der kommenden Woche ihre Bücher.

«Die Geschäftszahlen der Technologiefirmen werden phänomenal», prognostizierte George Ball, Manager beim Finanzdienstleister Sanders Morris Harris. Aus dem S&P 500 legten zunächst 120 Unternehmen ihre Geschäftszahlen für das Quartal vor. Nach Refinitiv-Daten übertrafen 88 Prozent von ihnen die Vorhersagen.

(reuters/mbü)