Europas grösste Billig-Airline Ryanair hält seine Flotte weiterhin zum grössten Teil am Boden. Der extrem eingeschränkte Flugplan mit einigen Verbindungen von und nach Irland und Grossbritannien werde um eine Woche bis einschliesslich Gründonnerstag (9. April) verlängert, teilte das Unternehmen am Montag in Dublin mit.

Gründe sind Flugverbote und weitere Einschränkungen in den europäischen Ländern in Folge der Corona-Pandemie. Mehr als 90 Prozent der Ryanair Flotte bleiben damit am Boden. Auf ihrer Website macht die Fluggesellschaft Werbung für Urlaubsflüge im September.

(awp/mlo)