Dafür fliegen die Papiere des Westschweizer Prüfkonzerns SGS aus dem 20 Titel umfassenden Schweizer Leitindex.

Die Schweizer Börse SIX gab ihren Entscheid am Dienstagabend nach der jährlichen Index-Neuberechnung bekannt. Der Wechsel tritt am 16. September nach Handelsschluss in Kraft mit Wirkung ab dem 19. September. Welche Wertpapiere im SMI enthalten sind, wird anhand der durchschnittlichen Marktkapitalisierung und dem jährlichen Handelsvolumen berechnet. Massgeblich ist der Zeitraum vom 1. Juli bis zum 30. Juni.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Wichtig sind Indexänderungen vor allem für börsengehandelte Fonds wie etwa Exchange Traded Funds (ETF), die den Index genau nachbilden. Sie nehmen entsprechende Umschichtungen und Umgewichtungen vor, was auf die Aktienkurse wirkt. Zudem rücken Unternehmen, die in den höheren Börsenligen spielen, eher ins Blickfeld internationaler Investoren.

SMI noch defensiver

Sonova ging 1994 noch unter dem Namen Phonak an die Börse. Seit 2009 ist die Aktie im Swiss Leader Index (SLI), der die 30 grössten und liquidesten Titel umfasst. Mit Sonova verstärkt sich der ohnehin defensive Charakter des Schweizer Börsenbarometers noch mehr.

Das Geschäft mit Hörgeräten gilt im weitesten Sinne auch als defensiv. So werden Aktien bezeichnet, die vergleichsweise weniger von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen sind. SGS wiederum sind Zykliker - Werte, deren Umsatz- und Gewinnentwicklung stark vom Konjunkturverlauf abhängig sind.

Keine Änderung im SLI

Beim Swiss Leaders Index (SLI), der die 30 wichtigsten Titel der Schweizer Börse umfasst, kommt es zu keiner Veränderung. Allerdings hatte es in der "Challenge League" der Schweizer Börse Ende März ausserplanmässig einen Wechsel gegeben: Die Papiere von Vifor Pharma flogen damals wegen der Übernahme durch das australische Biopharmaunternehmen CSL aus dem Index. Neu Teil des SLI wurde der Vakumventilhersteller VAT.

In der Folge kam es damals auch zu einer Veränderung im SMI Mid (SMIM), der aus jenen 30 Firmen besteht, die unmittelbar hinter dem SMI rangieren, also die Plätze 21 bis 50. Neu Teil des SMIM wurden die Aktien des Biochemie-Unternehmens Bachem.

Im SMIM kommt es im September nun zu weiteren Änderungen: Ausscheiden aus dem SMIM werden im September neben den in den SMI aufgerückten Sonova auch die Titel der Beteiligungsgesellschaft BB Biotech und die Aktien der Cembra Money Bank. Die Cembra-Valoren hatten letztes Jahr einen Kurssturz erlitten, nachdem das Ende der Zusammenarbeit der Konsumkreditbank mit der Migros bei der Cumulus-Kreditkarte bekannt wurde.

An die Stelle treten dann die Aktien des "SMI-Absteigers" SGS, die Titel des Industriekonzerns Belimo sowie die Roche Inhaberaktien - im SMI kotiert sind die Roche-Genussscheine.