Der US-Softwarekonzern Intuit legt für die Übernahme des E-Mail-Marketing-Unternehmens Mailchimp zwölf Milliarden Dollar auf den Tisch. Der Deal werde durch Barmittel und neue Schulden in Höhe von 4,5 bis fünf Milliarden Dollar finanziert und soll bis zum zweiten Quartal 2022 abgeschlossen sein, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Beide Firmen konzentrieren sich auf kleinere und mittelständische Unternehmenskunden. Der Buchhaltungs- und Steuererklärungssoftware-Anbieter will mit dem Zukauf seine Produktpalette erweitern. Es ist die grösste Akquisition in der Geschichte von Intuit. Letztes Jahr kaufte das Unternehmen das Finanzportal Credit Karma für mehr als sieben Milliarden Dollar. 

(reuters/mbü)