Liebesbetrüger haben zwei Frauen aus dem Kanton Solothurn mehrere hunderttausend Franken abgeknöpft. In beiden Fällen entstand über soziale Netzwerke – Instagram und Facebook – eine emotionale Beziehung zwischen den Frauen und ihnen unbekannten Männern.

«Dabei erschlichen sich die Betrüger mittels engmaschiger Kommunikation per Textnachrichten sowie Aufbauen eines Lügengebildes das Vertrauen der Geschädigten», schreibt die Solothurner Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Dienstag. Der Aufbau der Beziehung dauerte längere Zeit.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Vergangene Woche meldeten die beiden Frauen – eine 47-jährig, die andere 60-jährig – den Betrug der Polizei. Es sind zwei von insgesamt fünf Fällen von sogenanntem «Romance Scam», die der Solothurner Kantonspolizei seit Anfang Jahr bekannt sind. Sie warnt davor, solche «Liebesbeziehungen» einzugehen.

(SDA)