Sulzer hatte Ende Mai angekündigt die Division Applicator Systems (APS) abspalten und als eigenständiges Unternehmen unter dem neuen Namen Medmix Ende des dritten oder zu Beginn des vierten Quartals 2021 an der Börse kotieren zu wollen.

Als Verwaltungsräte für die neue Medmix werden den Aktionären Grégoire Poux-Guillaume, Jill Lee und Marco Musetti vorgeschlagen, schreibt Sulzer am Dienstag in einer Mitteilung. Zudem können die Aktionäre an der Generalversammlung auch über den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung des Verwaltungsrats der Medmix AG bis zur Generalversammlung 2022 und den maximalen Gesamtbetrag der Vergütung der Geschäftsleitung für den verbleibenden Teil des Jahres 2021 und für 2022 abstimmen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Mit der Ankündigung der ausserordentlichen Generalversammlung veröffentlichte Sulzer zudem die Medmix-Zahlen für das erste Halbjahr 2021. So erzielte die Gesellschaft einen Umsatz von 228,3 Millionen Franken nach 166,1 Millionen im Vorjahr. Der EBIT betrug 31,3 (VJ 8,0) Millionen, unter dem Strich verblieb ein Gewinn von 22,7 (4,0) Millionen Franken.

(awp/tdr)