Der Zugbauer Stadler Rail erweitert seinen Standort in Berlin Pankow. In einem ersten Schritt sollen eine zusätzliche Produktionshalle, neue Büroflächen sowie eine Kantine gebaut werden. Das Bauvorhaben ist mit 70 Millionen Euro dotiert.

Der erste Bauabschnitt soll 2021 bezogen werden, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. In Abhängigkeit vom künftigen Auftragseingang soll in weiteren Schritten der Standort unter anderem mit einem Logistikzentrum erweitert werden. Stadler beschäftigt in Pankow 1300 Mitarbeiter.

Grossauftrag in Berlin in der Schwebe

Der Standort ist innerhalb der Stadler-Unternehmensgruppe das Kompetenzzentrum für die Entwicklung von Strassen- und Stadtbahnen sowie von Metro-Fahrzeugen. In Berlin-Pankow werden alle Produkte für den deutschen Markt sowie Strassen- und Stadtbahnen für den Export entwickelt, gefertigt und montiert.

Anzeige

Stadler kämpft derzeit um einen drei Milliarden Euro grossen Auftrag. Stadler hatte im Frühjahr zwar einen Grossauftrag zur Lieferung von 1'500 Wagen für die Berliner U-Bahn erhalten. Gegen diesen Entscheid hat aber Konkurrent Alstom Rekurs eingelegt. Der Entscheid der Vergabekammer des Landes Berlin wird in den nächsten Wochen erwartet.

(sda/mbü)