Der Schweizer Uhrenhersteller hat noch nicht über die weitere Zusammenarbeit mit dem von einem milliardenschweren Bilanzskandal erschütterten Zahlungsdienstleister Wirecard entschieden. «Es ist noch viel zu früh, um uns darüber zu äussern, da wir aktuell dabei sind, die Situation mit Wirecard/Boon zu prüfen», erklärte eine Sprecherin des weltgrössten Herstellers von Zeitmessern.

Swatch nützt Wirecards App Boon im Rahmen seines Smartwatch-Zahlsystems SwatchPAY!. Boon ist der Sprecherin zufolge dabei nur einer von rund 30 Partnern.

(reuters/mbü)