Die Versicherungen dürften sich von den durch Corona ausgelösten wirtschaftlichen Folgen rasch erholen. Die Ökonomen des Swiss Re Institutes erwarten, dass die weltweiten Prämieneinnahmen in den nächsten Jahren neue Rekordwerte erreichen werden - getrieben vom Wirtschaftsaufschwung.

Im Jahr 2021 rechnen die Experten mit einem Anstieg der Versicherungsprämien weltweit um 3,3 Prozent auf insgesamt 6,9 Billionen US-Dollar, wie es in der jüngsten, am Mittwoch veröffentlichten sigma-Studie heisst. 2022 dürften sie dann um weitere 3,9 Prozent wachsen.

Im Coronajahr 2020 waren die kumulierten Prämieneinnahmen noch um 1,3 Prozent gesunken.

(sda/ske)