Die Stimmung der US-Konsumenten hat sich im Juli deutlich aufgehellt. Das Barometer für das Verbrauchervertrauen stieg auf 135,7 Punkte von 124,3 Zählern im Juni, wie das Institut Conference Board am Dienstag zu seiner monatlichen Umfrage mitteilte. Laut Forschungsdirektorin Lynn Franco ist dies der höchste Wert in diesem Jahr: «Die Konsumenten sind wieder optimistisch.» 

Von Reuters befragte Experten hatten lediglich mit einem Anstieg auf 125,0 gerechnet. Die befragten US-Verbraucher schätzten ihre gegenwärtige Lage und auch die Aussichten günstiger ein als zuletzt. Die Konsumenten bilden mit ihren Ausgaben das Rückgrat der US-Konjunktur, da der private Konsum etwa 70 Prozent der Wirtschaftsleistung ausmacht.

(reuters/gku)