Der ehemalige Chef der Medienkonzerne Viacom und CBS, Sumner Redstone, ist im Alter von 97 Jahren gestorben. «Mein Vater führte ein aussergewöhnliches Leben, das nicht nur die Unterhaltung, wie wir sie heute kennen, geprägt, sondern auch ein unglaubliches Familienvermächtnis geschaffen hat», erklärte seine Tochter Shari Redstone.

Der Top-Manager, zu dessen Imperium auch Paramount Pictures und MTV gehörten, legte erst 2016 den Vorsitz bei Viacom und CBS nieder. In seinem letzten Interview 2014 war er auf die Frage nach einem möglichen Nachfolger ausgerastet und erklärte: «Ich werde nicht sterben.» Über seine geistige Fitness gab es zunehmend Spekulationen. Redstones – weitaus jüngere – Ex-Freundin Manuela Herzer bezeichnete ihn Ende 2015 als «lebenden Geist».

(reuters/mbü)