Man solle stattdessen den Menschen zuhören, "die tatsächlich von der Klimakrise betroffen sind", sagte Thunberg im Rahmen einer Medienkonferenz am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) weiter.

Thunberg und andere Klimaaktivistinnen, darunter die deutsche Luisa Neubauer, sind nach Davos gereist, um die Manager der grossen Energiekonzerne aufzufordern, "sofort die Erschliessung neuer Öl-, Gas- und Kohlevorkommen zu stoppen und den so notwendigen Übergang zu sauberer Energie nicht länger zu blockieren".

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Agenturmeldungen zufolge soll Thunberg heute Donnerstag mit Fatih Birol, dem Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur (IEA), zusammentreffen.