Der Flugbetrieb werde durch die Aktion nicht beeinträchtigt, sagte der Mediensprecher der St. Galler Kantonspolizei, Hanspeter Krüsi, der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Auch die Zufahrt zum Flugplatz funktioniere. In Altenrhein landen derzeit Teilnehmende des WEF mit Privatjets, um von hier nach Davos weiterzureisen.

Die Aktivistinnen und Aktivisten platzierten sich mit Transparenten und einem Holzgerüst auf dem Flugplatzareal. Mit ihrem Protest wollen sie auf die Verantwortung der WEF-Teilnehmenden für die Klimakrise hinweisen, wie die internationale Gruppierung "Debt for Climate" mitteilte.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die Bewegung verurteile die Rolle der reichsten ein Prozent in der Ausbeutung von armen Ländern und Arbeiterinnen und Arbeitern auf der ganzen Welt sowie die Rolle von multinationalen Konzernen in der Umweltzerstörung und Menschenrechtsverletzungen im globalen Süden, hiess es. "Debt for Climate" fordert von den Reichen, ihre Klimaschulden zu bezahlen.

Die St. Galler Kantonspolizei meldete auf Twitter, sie suche den Kontakt zu den Aktivisten. Die Kundgebung werde vorderhand geduldet.